Aktuelle Veranstaltungen

Osterkerzen und Palmboschen Verkauf Basilika Ottobeuren

Danke !

 

 

 

 

Ottobeuren,10.Februar 2020

                                                                                                         

      

 

Liebe Sponsoren, liebe Freunde der Kacuro Hilfe,

 

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Spenden zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel.

 

Am 3. Februar 2020 eröffnete die Schule St. Maria Eldern wieder ihre Pforten. Ein neuer Schulleiter und Lehrer wurden von dem Dreiergremium Fr. Balthasar (Diözesanpriester), Justus Muhangi (Rechtsanwalt), Bright Chrisogono (Leiter von New Means) und dem Schulboard ausgewählt. Die Schule beginnt mit Sekundarstufe I bis III. Am Sonntag, 9. Februar hielt Fr. Balthasar einen Eröffnungsgottesdienst, zu dem die ganze Gemeinde mit 9 Außenstellen eingeladen war. Es war ein großartiges Fest, mit etwa 1000 Personen. Alle zeigten ihre Freude über die wieder eröffnete Schule: Eltern, hoch motivierte Lehrer und wissbegierige Schüler. Wir dürfen nun auf eine gute Zukunft der St. Maria Eldern Schule hoffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ottobeuren, 4. Mai.2019

 

Liebe Freunde und Sponsoren unserer Ugandahilfe,

 

wir möchten uns ganz herzlich für die eingegangene Spende um die Weihnachtszeit 2018 und danach bedanken. Ihre fortlaufende große Solidarität zeigt uns, dass Sie sich für die eine Welt verantwortlich fühlen. Das ist gerade in unserer Zeit besonders wichtig. So ist uns dank Ihrer Unterstützung wieder einiges gelungen:

Im April fand wieder unser Palmboschen-und Osterkerzenverkauf statt, der von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird. Auf dem Ottobeurer Frühjahrsmarkt waren wir auch mit einem Stand vertreten, mit von uns selbst getöpferter Gartendeko, sowie Stofftaschen, Halsketten und Tücher von fleißigen afrikanischen Frauenhänden aus Uganda gefertigt.
 
Sie erinnern sich sicher an unsere Finanzierung des Knabenwohnheimes in Katente bei Pater Henry mit Wassertank und Zaun und zuletzt der Solaranlage. Ein Internat schenkt den Kindern viele Vorteile: Es erspart ihnen weite tägliche Schulwege, ermöglicht die Hausaufgaben unter Betreuung und vor allem bei "Licht" erledigen zu können. Außerdem können die Schüler mehr in die Gemeinschaft der Pfarrei, bzw. der Gemeinde einbezogen werden und bei den an der Schule angebotenen Sportaktivitäten teilnehmen. So werden neben der Bildung auch die " geistliche Reife" und der Teamgeist beim Sport gefördert, schreibt P. Henry.

Leider erreichte uns vor Ostern eine Hiobsbotschaft von ihm. Im neu gebauten Jungeninternat gab es einen Brand - Ursache unbekannt - das Feuer vernichtete ziemlich viel. Gott sei Dank war kein Kind zu Schaden gekommen.

So gibt es immer wieder Rückschläge zu verkraften. Aber Pater Henry lässt sich nicht entmutigen und hat schon mit dem Wiederaufbau begonnen.

Von unserem Schulprojekt Maria Eldern High School in Kacuro können wir nun Erfreuliches berichten: Vor kurzem ordnete das Gericht an, dass die Schule Maria Eldern der Diözese Kabale als Interimcaretaker übertragen wird. D. h., die Diözese übernimmt vorübergehend die Leitung und Aufsicht der Schule, bevor sie nach einer Einführungszeit an eine Organisation des Ortes Kacuro übergeben werden kann. Die beiden Direktoren sitzen seit einigen Monaten wegen Unterschlagung im Gefängnis. Nun muss die Einrichtung wieder auf Vordermann gebracht werden, sodass sie im Februar 2020, mit Beginn des neuen Schuljahres wieder eröffnet werden kann. Unser langer Atem hat sich somit ausgezahlt. Allerdings haben die beiden Betrüger Berufung eingereicht (wie es jedem Angeklagten zusteht) und die letzte Entscheidung fällt erst, wenn das Berufungsurteil gesprochen ist. Jedoch unser Rechtsanwalt ist sehr optimistisch, dass wir auch beim Berufungsgericht gewinnen werden.

Im Dorf Kacuro hat die 2014 gegründete Organisation " New Means Maria Eldern Kacuro" (ein Dachverband vieler Gruppierungen) weitere Aufbauarbeit geleistet, die von uns unterstützt wird. Die Krankenstation ist fast fertig und mit dem Bau eines Kindergartens und einiger Gemeinschaftsräume wurde begonnen.

Auf Anfrage unterstützten wir auch bei verschiedenen dringenden Krankheitsfällen (z.B. Operationen).

Liebe Freunde und Sponsoren, so möchten wir uns bei Ihnen allen wieder ganz herzlich für Ihre Hilfsbereitschaft bedanken und wären natürlich sehr glücklich, wenn Sie uns und den Menschen in Uganda weiterhin in Treue beistehen würden.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit und grüßen Sie herzlich im Namen der ganzen Kacurogruppe

Nochmal ein herzliches Dankeschön, Ihre Kacuro Gruppe


        Mit herzlichen Grüßen

Ihre Uganda Gruppe

Information an Weihnachten Dezember 2019